F & E

Neue Dekontaminationsanwendung für empfindliche Getränke

Neue Dekontaminationsanwendung für empfindliche Getränke
Anonim

Die Erweiterung des Predis-Systems von Getränken, die in der Kühlkette vertrieben werden, auf Produkte mit Umgebungslufttemperatur ermöglicht es, die Haltbarkeit empfindlicher Getränke wie Saft, Tee, aromatisiertes Wasser und Energiegetränke, die bei Raumtemperatur verkauft werden, durch aseptische Verpackung zu verlängern, so das Unternehmen.

Für den Fall, dass Sie nicht mehr weiterkommen möchten

„ Die Trockensterilisationslösung für Preforms gewährleistet eine überlegene Hygiene für empfindliche Getränke und bietet gleichzeitig eine unübertroffene Wirtschaftlichkeit sowie Produkt- und Umweltvorteile “, so Sidel.

„ Während 250 m³ Wasser und 200 Liter Chemikalien täglich zur Dekontamination von Flaschen in einer herkömmlichen aseptischen Abfüllanlage verwendet werden, dekontaminiert Predis Dry-Solution Preforms mit Wasserstoffperoxidnebel. Es benötigt kein Wasser, reduziert den Einsatz von chemischen Mitteln und erzeugt kein Abwasser. Weitere Vorteile sind Energieeinsparungen, ein geringerer Platzbedarf und das Potenzial für leichtere Flaschen. Die Hochtemperatursterilisation von Preforms anstelle von Flaschen kann auch die thermische Belastung leerer Flaschen vermeiden “, so das Unternehmen.

Aseptische Bedingungen

Mit dem Combi Predis FM-System von Sidel können Flaschen geblasen und empfindliche Produkte unter aseptischen Bedingungen abgefüllt werden. Es unterscheidet sich von Konkurrenzmodellen durch den Einsatz der Trockenpreform-Technologie, so das Unternehmen.

„Die Flaschenspülung wird durch eine trockene Sterilisation der Vorformlinge am Ofeneingang unter Verwendung von Wasserstoffperoxiddampf ersetzt. Combi Predis FM kombiniert die Predis-Lösung mit Sidels neuester aseptischer Abfülltechnologie, dem Sensofill FM, in einem einzigen Prozess zum Blasformen, Abfüllen und Verschließen . “

Das Predis-System wird am Einlauf des Blassteils der Combi-Ausrüstung zum Blasformen, Befüllen und Verschließen installiert. Je nach den Anforderungen des Produkts und der spezifischen Vertriebsmethode kann Predis mit aseptischen Combi-Geräten kombiniert werden, um Produkte, die bei Umgebungstemperatur verkauft werden und einen pH-Wert von weniger als 4, 5 aufweisen, wie Säfte und Tees, aseptisch zu verpacken.

Es kann auch mit ultrareinen Combi-Geräten kombiniert werden, um pasteurisierte oder ESL-empfindliche Produkte, die in der Kühlkette verkauft werden, wie Milch, flüssige Milchprodukte, Säfte und empfindliche kohlensäurehaltige Getränke, zu verpacken.

Umgebungstemperatur

Für den Fall, dass Sie nicht mehr weiterkommen möchten

Die Predis-Abfülltechnologie des Unternehmens ist seit 2006 für Produkte in der Kühlkette im Handel erhältlich und wurde im vergangenen Jahr auf Produkte mit hohem Säuregehalt erweitert, die bei Raumtemperatur verkauft wurden. Anwendungen für säurearme Produkte, die bei Umgebungstemperatur verkauft werden, sollten nach Angaben des Unternehmens in Kürze verfügbar sein.

Die Technologie sei von Getränkeherstellern in Europa und Nordamerika übernommen worden.