Anonim

Es wird erwartet, dass der PLA-Markt bis 2025 auf 600 kTpa (Kilotonnen pro Jahr) wächst und die vorhandenen Produktionskapazitäten fast voll sind, so das Unternehmen.

Corbion Purac stellt derzeit Lactide und Milchsäure her, die zur Herstellung von PLA verwendet werden. Jetzt will es den „nächsten Schritt“ in der Wertschöpfungskette von Biokunststoffen einleiten und PLA-Hersteller werden.

Joghurttöpfe zu Frischobstverpackungen

François de Bie, Global Marketing Director von Corbion Purac, sagte gegenüber FoodProductionDaily.com, dass das Unternehmen glaubt, dass Platz für einen anderen PLA-Lieferanten ist.

„Wir beschäftigen uns seit einigen Jahren mit dem PLA-Markt und sehen weltweit einen stetigen Anstieg der Nachfrage: Es gibt gesunde Wachstumsraten“ , sagte er.

"Wir wissen, dass es Platz für einen glaubwürdigen, großen und hochwertigen Lieferanten gibt."

Er fügte hinzu, PLA habe bereits eine Reihe von Anwendungen in der Lebensmittelverpackungsindustrie.

„Nach der anfänglichen Euphorie über PLA haben die Menschen jetzt die Stärken und Schwächen verstanden. PLA wird heute in Verpackungsanwendungen eingesetzt, bei denen die Eigenschaften von PLA von Vorteil sind, beispielsweise bei Frischobstverpackungen.

„Ein weiteres Beispiel sind Joghurtbecher aus Styropor, die sehr genau unter die Lupe genommen werden, und Lieferanten suchen nach Alternativen. PLA hat eine ebenso gute und günstigere Haltbarkeit. “

Danone verwendet zum Beispiel PLA-Töpfe für einige seiner Joghurts - wie Activia und den nordamerikanischen Bio-Joghurt Stonyfield.

Corbion Purac beabsichtigt, mit dem Eintritt in die PLA verschiedene Produkte auf den Markt zu bringen. Derzeit wird mit Kunden darüber gesprochen, die Nachfrage sowohl nach Standard-PLA als auch nach hitzebeständigem PLA (das bis zu 120 Grad verwendet werden kann) zu messen.

Image

Thailand-Fabrik

Der Produktionsstandort wird sich in Thailand befinden, da das Unternehmen bereits über Niederlassungen im Land und eine Lieferkette verfügt.

Corbion Purac wird erst dann mit der Anlage mit 75 kTpa (60 Mio. EUR / Jahr) beginnen, wenn mindestens ein Drittel der Anlagenkapazität in zugesagten PLA-Mengen von Kunden bereitgestellt wurde.