Anonim

Laut Symrise erhalten russische Kunden jetzt regional hergestellte Geschmackslösungen für Süß- und Milchprodukte sowie Getränke. Diese ergänzen das Angebot an Trockengeschmackslösungen für Snacks und Fertiggerichte.

Verbesserte Produktionslinie

Die flüssigen Aromen aus der neuen Produktionsstätte können von der Konsumgüterindustrie in Milchprodukten, Getränken und Süßigkeiten verwendet werden. Damit wird die Zielgruppe erweitert, zu der bisher vor allem Anbieter von Snacks und Fertiggerichten gehörten. Gleichzeitig optimiert Symrise seine Prozesse mit der neuen Produktionslinie, in der Produkte nacheinander hergestellt werden, die eine Kreuzkontamination verhindern und eine hohe Reinheit der endgültigen Geschmackslösung gewährleisten.

Die Anlage wird jährlich rund 1.800 Tonnen Aromen in Behältern von 100 bis 4.000 kg produzieren.

Symrise eröffnete 1995 seine erste Repräsentanz in Russland und betreibt seit 2002 ein Applikationslabor in Moskau. 2011 nahm das Unternehmen als erstes in der Branche die lokale Produktion in Russland auf und erweiterte diese 2015 mit einer fünften Produktion Linie. Jetzt kommt im selben Gebäude eine weitere Linie hinzu - mit einem neuen Produktangebot. Die installierte technologische Fabrikausrüstung wurde aus Russland und anderen europäischen Ländern bezogen.